Kürbiskuchen ohne Backen – für Halloween

Cremige Kürbistorte mit Spinne & Netz für Halloween.

Saisonale Produkte zu verwenden macht ökologisch Sinn und außerdem freut man sich so auf jede Jahreszeit 🙂

Passend zum Herbst kann man mit Kürbis jede Menge machen – Kuchen sind eher selten darunter. Doch diese cremige Torte beweist, dass sich Kürbis auch süß hervorragend macht. Probier es doch aus und überrasche die Gäste einer Halloween-Party mit dieser gruseligen Kürbistorte ohne backen!

Zutaten

Für den Boden:

  • 75 g Butter
  • 250g Spekulatiuskekse (Alternativ auch Butterkekse)

Für die Kürbismasse:

  • 500 g Hokkaidokürbisfleisch mit Schale (ca. 1/2 Kürbis)
  • 600 g Frischkäse natur
  • 150 g Naturjoghurt
  • 350 g Quark (20%)
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 4 El Zucker
  • Zimt
  • Msp. Curcuma
  • 1,5 Pack Gelatine
  • etwas Ingwer, gerieben

Für die Spinnendeko:

  • 2 Lakritz-Schnecken
  • 60 g Zartbitterschokolade

 

Boden

Für den Boden die Spekulatiuskekse grob zerkleinern. Viele empfehlen dazu die Kekse in einen Beutel zu packen und drauf rum zu klopfen. Ich habe allerdings rausgefunden, mit einem Kartoffelstampfer funktioniert es viel besser – und ohne nerviges Gebrösel.

 

Für den Boden jetzt einfach die Butter schmelzen, mit den Kekskrümel vermischen und in eine Kuchenform drücken. Den Boden dann kaltstellen.

Kürbis

Den entkernten Kürbis in 2 cm große Stücke schneiden (Schale dran lassen) und in köchelndem Wasser 15-20 min gar kochen. Danach das Wasser abgießen und den Kürbis pürieren (mit einem Pürierstab oder im Mixer).

Quarkmasse

Alle restlichen Zutaten (bis auf die Gelatine) zusammen rühren und je nach Geschmack den frisch geriebenen Ingwer dosieren. Dann das Kürbispüree unterrühren.

Jetzt die Gelatine nach Packungsanleitung vorbereiten (in 6 El Wasser auflösen, quellen lassen und dann bei leichter Hitze schmelzen). Veganer können hier auf Agar-Agar zurückgreifen. Zuerst ein Löffel der Kürbismasse in die Gelatine rühren, dann sofort die Gelatine mit der restlichen Masse verrühren und auf den Krümelboden streichen.

Torte mind. 4 h (besser über Nacht) kühl stellen.

Spinnen-Deko

Die Zartbitterschokolade schmelzen und mit einem Schaschlikspieß ein Spinnennetz auf den Kuchen malen. Für die Spinne acht “Beine” aus einer Lakritzschnecke schneiden und in einer Lakritzschnecke (als Körper) stecken. Als Augen habe ich zwei Zuckerperlen mit etwas geschmolzener Schokolade aufgeklebt. Fertig ist die Spinne Thekla 🙂

 

 

3 Kommentare zu “Kürbiskuchen ohne Backen – für Halloween

  1. Das Rezept hört sich lecker an und ohne backen ist es rasch gemischt. Ich werde es gleich mal ausprobieren. Die Spinne sieht gruselig aus, findet aber sicher rasch
    Lakritzliebhaber. Wieder einmal eine tolle Idee von dir. Gruß Ulla

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.