Trachtenhemd besticken

Tracht individualisieren: die Monogramm-Stickerei. 

Auch wenn das Wort Tracht oft mit dem Wort Tradition einher geht, muss es nicht bedeuten, dass Neuerungen und Modernität ausgeschlossen werden. Das Schöne ist: alte Kultur wird gepflegt und gleichzeitig entstehen neue Bräuche und Gewohnheiten. So stört es niemanden, dass Dirndl heutzutage eben auch Glitzer vertragen, oder Trachtenhemden lila kariert sind. Wer dennoch auf ein eher traditionelles (männliches) Trachtenoutfit Wert legt und sich für ein weißes Hemd zur Lederhose entscheidet, kann es individualisieren und mit dem i-Tüpfelchen versehen: einem gestickten Monogramm vorne auf der Passe unter den Knöpfen.

Bayrische Trachten werden oft mit dem Kreuzstich verziert. Ich zeige hier allerdings eine Variante, die verschiedene Sticharten verwendet, da ich finde der klassische Kreuzstich sieht etwas altbacken und maschinell aus. Die verspielten altdeutschen Buchstaben verbunden mit strahlenden Farben und modernen Blumenmustern vereinen Tradition mit Raffinesse.

Beide Werke, die ich hier zeige sind bislang meine einzigen! Das bedeutet: Sticken lernen kann Jeder, sogar vollkommene Anfänger! Nur etwas Geduld muss man mitbringen – die Zeit für kleine Stiche exakt nebeneinander zahlt sich aber aus und ergibt ein ebenmäßiges Bild.

Dieser Beitrag soll nur als Inspiration fürs Sticken dienen. Sehr gute Anleitungen zu bestimmten Sticharten findet man zu Hauf bei Youtube – so habe auch ich Sticken gelernt. Hier also nun die Entstehungsgeschichte der Monogramme:

Schritt 1: Motiv

Die Farben sollten natürlich zur Stickerei auf der Lederhose und zum Dirndl der Liebsten passen 🙂

Platziert den Riegel in der Mitte des Stickrahmens und zeichnet das Motiv mit Schneiderkreide oder Trick-Marker (Stifte, die nach einiger Zeit von selbst vom Stoff verschwinden) vor.

Schritt 2: Sticken

Ich habe die Kontur der Buchstaben mit einem einfachen Rückstich nachgefahren und dann mit einem Plattstich die dickeren Stellen ausgefüllt.

Die Ranken der Blume wurden mit einem Stielstich realisiert. Dieser Stich ist besonders für geschwungene Linien geeignet und lässt sich spiegelsymmetrisch sticken.

Für die Blüte habe ich einen Margeritenstich verwendet. Durch die verschiedenen Rosaschattierungen wirk die Blume räumlich.

Für die feinen Blütenpollen wurde ein Knötchenstich verwendet.

Variante

Bei dieser Variante wurden die Konturen im Perlstich und die Flächen im Plattstich gestickt.

 

Ein Kommentar zu “Trachtenhemd besticken

  1. Liebes kreativina-Team,
    Der Trachtenhemdbeitrag ist super 👍🏼Der Stick sieht richtig fesch aus!
    Hoffentlich folgen noch viele andere Beiträge!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.