Herbst-Crumble

Eine herbstliche Nachspeise, die warm serviert werden kann: der Crumble.

Der Apfel-Crumble lässt sich ideal an die jeweilige Jahreszeit anpassen: im Frühsommer einen Himbeercrumble mit milder Säure, im Sommer einen süßen Pfirsichcrumble und jetzt im Herbst den aromatischen Crumble mit frischen Pflaumen und Birnen.

Ich habe den Crumble – Früchte mit Streusel überbacken – als Nachspeise in Amerika kennen gelernt. Man kann ihn  aber auch als süßes Frühstück oder nachmittags zum Tee genießen.

Grundzutat sind immer Äpfel, die bei uns das ganze Jahr verfügbar sind. Bei den weiteren Früchten lässt sich nach Lust und Laune variieren – mit Beeren und Steinobst. Nicht zu empfehlen sind aber Zitrusfrüchte und z.B. Bananen.

Beim Crumble muss man die einzelnen Zutaten nicht genau abwiegen. Je nach Größe der Auflaufform und vorhandenen Zutaten lässt sich einfach ein “neuer” Crumble improvisieren – das genaue Mischverhältnis ist nicht so wichtig. Falls frische Pflaumen einmal nicht zur Hand sind kann man einfach auf Trockenpflaumen ausweichen. Ich gebe hier die Mengen für meine Auflaufform (ca 18x28x6 cm) an:

  • 5 mittelgroße Äpfel (ich bevorzuge Elstar)
  • 1 große Birne
  • 7-8 Pflaumen
  • 55g Butter
  • 30g Haferflocken (kernig)
  • 20g Mandeln gehackt
  • 30g Mandeln gemahlen
  • 30g Haselnüsse gemahlen
  • 2EL Zucker
  • Zimt

Die Früchte werden in ca. 2 cm große Stücke geschnitten, mit etwas Zimt bestäubt und in einer Auflaufform gemischt.

Einen kleinen Schluck Wasser auf die Früchte geben und zum Vorgaren bei 180°C in den Backofen stellen. Währenddessen werden die Streusel zubereitet.

Dafür die Butter schmelzen und alle restlichen Zutaten damit vermischen, bis eine krümelige Masse entsteht.

Nach ca. 10-15 min die Früchte aus dem Backofen holen, die Streusel darauf verteilen und leicht festdrücken.

Dann den Crumble weiter backen bis die Streusel goldbraun sind (ca. weitere 10 min).

Der Crumble wird warm serviert (schmeckt aber auch kalt am nächsten Tag noch super). Dazu passt sehr gut eine Kugel Eis.

Meine Auflaufform hat sogar einen wasserdichten Deckel, damit lässt sich der Crumble super transportieren, z.b. als Mitbringsel zu einer Feier.

 

 

 

2 Kommentare zu “Herbst-Crumble

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.