Lavendel – Cupcakes

Ein extraordinärer Geschmack in einer süßen Form: der Lavendel – Cupcake.

Ich durfte für ein Kuchen- Buffet auf einer Hochzeit einige Cupcakes beisteuern und habe mich für vier verschiedene Sorten entschieden: ich wollte etwas Fruchtiges, etwas Schokoladiges, etwas Cremiges und etwas Besonderes….

Im sommerlichen Garten umhergewandert kam mir gleich der einzigartige Geruch von den großen Lavendelstauden meiner Mama entgegen. Streicht man einmal mit Beinen oder Armen dadurch reicht man den ganzen Tag nach Lavendel – hmmmm 🙂 So kam ich auf die Idee diesen besonderen Geruch bzw. Geschmack in meine Cupcake-Formation aufzunehmen. Doch geht das überhaupt? Zwar kennt man Lavendelduft aus Parfums, Cremes, Badesalzen und Duftsäckchen… doch in Süßkram habe ich ihn noch nie entdeckt. Nach einer kurzen Recherche wusste ich aber: ja Lavendelblüten von (echtem) Lavendel kann man essen! Also probierte ich etwas herum und heraus kam dieses Rezept für Lavendel-Cupcakes. Als Haube wählte ich ein Honig-Frischkäse-Topping, man kann die Cupcakes aber auch sehr gut “unverziert” als Muffins zubereiten.

Die Zutaten:

  • 150 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 2 Eier
  • Prise Salz
  • 180 g Mehl
  • 1 Tl Backpulver
  • etwas Milch
  • 3 Tl frische Lavendelblüten

Zubereitung:

  • Alle Zutaten für den Teig sollten Zimmertemperatur haben. Normalerweise achte ich nicht auf so etwas, aber als ich diesen altbekannten Tipp doch einmal angewendet hatte, lies sich der Teig wirklich viel besser verarbeiten.
  • Die frisch gepflückten Lavendelblüten grob rupfen und mit etwas Zucker bestreuen um das austretende ätherische Öl gleich aufzusaugen.
  • Butter mit dem Zucker schaumig rühren, dann die Eier unterrühren. Das Backpulver mit dem Mehl und einer Prise Salz vermengen und unterheben.
  • Die Lavendelblüten mit dem Zucker unter den Teig heben.
  • Je nach Konsistenz etwas Milch hinzugeben. Je flüssiger der Teig, umso leichter lässt er sich anschließend in die Cupcake- bzw. Muffinförmchen füllen.
  • Cupcakes im vorgeheizten Ofen bei 170°C für ca. 20 min backen. Nach bestandener Stäbchenprobe (wenn kein Teig mehr am Holzspieß klebt) auf einem Gitter abkühlen lassen.

Das Honig-Frischkäse-Topping bestand aus:

  • 75 g Butter
  • 100 g Frischkäse
  • 3 Tl Honig (mir war das fast etwas zu süß, lieber mit etwas weniger anfangen)
  • ca 250 g Puderzucker – bis es die richtige Konsistenz hat

Für das Topping alle Zutaten sehr gut verrühren, damit sie Masse keine Klümpchen mehr hat. Dann in einen Spritzbeutel füllen und unbedingt vor der Weiterverarbeitung kalt stellen. Ich habe die Topping-Rosen noch mit ein paar Zuckerperlen verziert.

So sahen meine Lavendel-Cupcakes in ihrer natürlichen Umgebung aus:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.