Stirnband easy selber nähen

+7

Perfekt für die Übergangszeit: dieses Stirnband mit Knotendetail ist einfacher zu nähen als du denkst!

Ich liebe ja Stirnbänder – sie sind schön kuschelig an den Ohren und der Messy Bun oder Pferdeschwanz hat auch noch Platz. Win-win 🙂

Dass das Band auch noch stylish genug ist, macht der schöne Knoten vorne. Warum man dafür keine Unmengen an Stoff benötigt, zeige ich dir in der Schritt-für-Schritt Anleitung weiter unten.

Da weder kompliziertes Schnittmuster noch fancy Nähkniffe nötig sind, ist das Knotenstirnband auch für Nähanfänger geeignet. Vielleicht ja als nächstes DIY-Geschenk für den Frühling oder Herbst?

Du brauchst:

  • Einen dehnbarer Stoff ca 60cm (dehnbare Richtung) x 15cm, natürlich je nachdem wie groß das Stirnband werden soll. Wie du die genauen Maße festlegst erfährst du unter Schritt 1 Zuschnitt.
  • Es eignen sich alle Jersey Stoffe (sehr angenehm auf der Haut), und dehnbare Stoffe wie dehnbarer Cord, Niki, Samt…

1. Zuschnitt

Schneide ein Rechteck zu mit

  • der Länge wie dein Kopfumfang (der Knoten verbraucht zwar mehr Stoff, aber dafür ist der Stoff ja dehnbar und es sitzt gut; wenn du unsicher bist ob der Stoff dehnbar genug ist, schneide lieber etwas mehr zu und passe es am Ende einfach nochmal an). In diese Richtung muss der Stoff dehnbar sein. In meinem Fall waren es 57cm Kopfumfang und ich habe 60cm zugeschnitten.
  • der gewünschten Breite deines Stirnbandes plus Nahtzugabe. In meinem Fall 10cm Breite plus 2*Nahtzugabe =12cm Breite.

2. Schlauch nähen

Lege den Stoff längs rechts auf rechts (schöne Seiten nach innen) zusammen und nähe die lange Kante mit einem elastischen Stich (z. B. enger Zickzackstich) zusammen und lasse dabei eine ca 5cm lange Wendeöffnung mind. 8cm vom Rand entfernt. Die Nahtkanten auseinander bügeln.

Stoff rechts auf rechts zu einem Schlauch zusammennähen

3. Schlauch schließen

Verschiebe jetzt den Stoff Schlauch so, dass die lange Naht in der Mitte des Stoffes liegt. Jetzt die Enden einmal gerade abnähen.

Ecken abnähen. Die lange Naht liegt dabei in der Mitte des Stoffes.

Der Stoffstreifen kann nun durch die Wendeöffnung gewendet werden. Die Wendeöffnung kann jetzt knappkantig geschlossen werden.

4. Knotendetail

Die Technik des Knotens ist nicht meine Idee, es gibt einige Anleitungen dafür z.B. auf Youtube.

Für diese Knotenoptik wird der Schlauch übereinander gefaltet, fixiert und umgedreht, sodass die ‘unschöne’ Seite des Knotens innen liegt. Und das wird so gemacht:

  • Den Schlauch so vor dich legen, dass die schöne Seite (die ohne Naht) an den Enden jeweils oben liegt (Bild 1).
  • Dann das eine Ende bis zur Hälfte über das andere Ende legen (Bild 2).
  • Dann die zweite Hälfte vom unteren Ende darüber klappen (Bild 3).
  • Und zu guter Letzt das letzte freie Stück darüber klappen (Bild 4).

Das Sandwich jetzt gut festhalten und per Hand ganz nah am Rand gut festnähen (die 8 (bzw. 16 mit Nahtzugabe) Stofflagen sind für die meisten Maschinen zu dick).

Jetzt kann die Knotennaht nach innen gedreht werden und es bleibt nur noch die tolle Optik vorne 🤗

Die innen am Kopf liegende Naht vom Knoten ist flach und stört nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.